Erotisches Gedicht
 
Prächtige Schenkel. Hüften breite.
Zum Packen Fleisch, und Euter noch dazu.
Zugegeben ist die all dessen Gezeihte
genaugenommen eine Kuh

Da steht sie und ernährt sich von Zerkautem,
von noch und noch zerkautem Pflanzenfraß,
würgt einen Klumpen Breies, vorverdauten,
hoch und kotzt ins Gras

„Erotisch“ trifft insofern dennoch zu, wenn
wer behaupten wollte, das täte’s keineswegs:
Im Minnesang jedenfalls ist das Blumen-
brechen Chiffre für Sex