Von der Kunst
 
Vereinzelt – so weit sind wir schon –
malīn Frauīn mit ihrer Menstruation.
Künstler, männlich, fühlen Neid:
Zum unten Bluten fehltīs an Schneid

Vergönnt istīs Mann nicht zu betuppīn
Leinwände mit Gulaschsuppīn.
Was muss stattdessen halten her? Na
was wohl, selbstverständlich Sperma

Die Kunst aber, was wenig schön,
wird künftig umso mehr noch stehīn
im Zeichen ach! des Wettbewerbs
Wer zuerst kommt, malt zuerst